Die Atlas-Orthogonal-Technik

Welche Beschwerden erfordern eine Atlasbehandlung?

Der Atlas ist der Dreh- und Angelpunkt der gesamten Körperstatik, so können alle bereits genannten Symptome ihre Ursache in einer Atlas Fehlstellung haben.

Wie läuft eine Atlas-Orthogonal-Behandlung beim Chiropraktor ab?

Die Eignung eines Patienten für diese Behandlungsmethode wird jedoch durch drei zusätzliche Untersuchungen festgestellt:

  1. Ermittlung der scheinbaren Beinlängenunterschiede
  2. Abtasten der oberen Halswirbelmuskulatur auf Verhärtungen und Irritationen hin
  3. Es werden drei Röntgenaufnahmen aus unterschiedlichen Perspektiven erstellt, um die korrekte Stellung des Atlas im Raum zu berechnen. Anhand dieser Röntgenaufnahmen und Befunde findet eine spezifische Korrektur des Atlas durch Ihren Chiropraktoren statt

Warum ein Instrument?

Der Atlas  Das Atlas-Orthogonal Instrument

Die Behandlung durch das Atlas-Orthogonal-Instrument ist sehr genau, sanft und arbeitet mit minimaler Krafteinwirkung bei sehr hoher Geschwindigkeit. Der Einsatz ist damit wiederholbar und sogar bei Patienten mit reduzierter Knochendichte anwendbar. Sich anschließende Behandlungstermine können anhand der Vermessungen exakt durchgeführt werden.

Bei der Behandlung von Säuglingen und Kleinkindern wird auf den Einsatz des Instrumentes weitestgehend verzichtet.

Wie oft wird die Atlas Behandlung wiederholt?

In den meisten Fällen sind vier bis fünf Termine nötig um abzusehen, wie schnell der Körper auf die Korrektur reagiert. Nach der ersten Behandlung tritt oft schon eine deutliche Verbesserung ein, der Körper muss allerdings noch lernen in Stresssituationen nicht wieder in die ihm vertraute Schonhaltung mit Wirbelfehlstellung zu fallen. Ist ein gesundheiltlicher Erfolg eingetreten, werden Kontrolluntersuchungen in immer größer werdenden Intervallen durchgeführt.

Die Technik

Geschichte

Der Atlas

Behandlung

Video (Quicktime)

Home  Sitemap  Kontakt/Anfahrt  Impressum

Skelett des Menschen